Allgemein
Für alle uns erteilten Aufträge gelten nachstehende Bedingungen. Sie sind im Internet ersichtlich und gelten durch Annahme der Ware als anerkannt. Mit der Bestellung geben Sie Ihr Einverständnis zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie zu den zu dem Zeitpunkt ausgewiesenen Preisen.

Abweichende Nebenabreden und Vereinbarungen haben nur Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden. Ansonsten sind sie unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.
Nach Absenden Ihrer Bestellung via Internet erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Preise
Die genannten Preise sind unverbindliche Angaben. Bei offensichtlichen Fehler, z.B. Irrtum oder Schreibfehler, behalten wir uns vor, den korrekten Preis zu veranschlagen. In diesem Fall erhalten Sie ein unverzügliches Rücktrittsrecht.

Die im Rahmen von kommerziellen Aktionen auf der Internet-Site angebotenen Promotions-Rabatte sind, soweit nicht anders erwähnt, nicht mit anderen Vergünstigungen kumulierbar. Diese speziellen Promotions-Rabatte werden direkt vom Kaufbetrag der Bestellung abgezogen.


Zahlungsbedingungen
Lieferung gegen Rechnung: Sämtliche Rechnungen werden innerhalb 10 Tagen nach Wareneingang ohne Abzüge fällig.

Bei Überschreiten des Zahlungszieles hat der Besteller – unbeschadet von sonstigen Ansprüchen – die hierdurch entstehenden Verzugszinsen und Unkosten zu erstatten.
Kreditkarten: Wir akzeptieren die gängigen Kreditkarten wie Visa und Mastercard.
Paypal: Wir akzeptieren Paypal Zahlungen.
Lieferung
Alle Bestellungen werden von uns schnellstmöglich per Post ausgeliefert (Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie eine bestimmte Lieferform wünschen). Die Pakete werden normalerweise innert 1-2 Arbeitstagen dem Lieferdienst ausgehändigt. Die beanspruchte Zeit für den Transport ist unterschiedlich und beträgt in etwa 2-3 Arbeitstage. Schriftlich zugesicherte Lieferfristen gelten als eingehalten, wenn die Sendung rechtzeitig unser Haus verlässt.

Wenn Waren nicht am Lager sind, wird die Lieferung verzögert versandt, wenn wir innerhalb von ein paar Tagen liefern können. Sind die Waren mehr als eine Woche nicht an Lager, wird eine Teillieferung vorgenommen. Die Restlieferung erfolgt dann ohne weitere Versandspesen. Der Kunde hat das Recht, von der Restlieferung zurückzutreten.


Wird die Annahme der Lieferung verweigert, so sind wir berechtigt, Schadenersatz wegen Nichterfüllung in Höhe des entstandenen Schadens zu verlangen.

Wir bitten um Verständnis, dass auf Grund erheblicher Zahlungsausfälle Folgelieferungen erst nach Begleichung der bestehenden Verbindlichkeiten ausgeführt werden können, da wir solche Verluste nicht auf die übrigen Kunden abwälzen wollen.

Forderungen, die auch nach Mahnung nicht beglichen werden, werden gerichtlich eingetrieben.

Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, unverschuldete Verzögerung in der Anlieferung, Streik und Aussperrung, sowie Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten, oder die Lieferzeit angemessen zu verlängern. Sollte die bestellte Ware ganz oder teilweise nicht verfügbar sein, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.
Verpackung und Versand
Die Lieferung erfolgt an die Rechnungsadresse, falls keine andere Lieferadresse angegeben wurde.

Die Waren werden stets sorgfältig verpackt.

Der Versand erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Bestellers. Die Verpackung wird nicht zurückgenommen und vergütet. Verpackungen werden Eigentum des Bestellers. Porto- und Verpackungskosten werden pauschal in Rechnung gestellt. Die Wahl der Versandart erfolgt nach unserem besten Ermessen, wenn der Kunde keine abweichende Versandart ausdrücklich wünscht.

Rückgaberecht
Beanstandungen sind spätestens innerhalb von 1 Woche nach Empfang der Kaufgegenstände schriftlich beim Verkäufer zu melden. Äusserliche Beschädigungen an dem Transportgut sind durch schriftlichen Vermerk auf der Empfangsquittung sofort (z.B. Post, Spedition etc.) zu reklamieren.

Warenrücksendungen bedürfen der vorherigen Zustimmung des Verkäufers und sind – insofern nicht anders vereinbart – stets fracht- und portofrei durchzuführen. Bei begründeten und anerkannten Beanstandungen behalten wir uns vor, Ersatzlieferungen vorzunehmen oder Gutschrift zu leisten. Irgendwelche sonstige Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Für Folgeschäden übernehmen wir keinerlei Haftung.

Sie haben nach Erhalt der Ware ein 10-tägiges Rückgaberecht. Die Ausfüllung des Rückgaberechts bedarf keiner Begründung. Sie machen vom dem Rückgaberecht gebrauch, indem Sie die Ware an folgende Adresse zurücksenden:

Sanctum Switzerland
c/o Natürlich Merki
Letzacherstrasse 2

8117 Fällanden
Schweiz

E-Mail:
info@sanctumswitzerland.ch
Tel: 044 548 59 59

Sie müssen die Ware innert 10 Tagen nach Erhalt an uns zurücksenden. Zwischen der Aushändigung an den Lieferdienst und dem Erhalt der Rücklieferung dürfen nicht mehr als 20 Tage vergehen inklusive aller Transportwege. Das Risiko der Rücksendung liegt bei Ihnen, wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, senden Sie das Paket eingeschrieben. Die Gutschrift erfolgt dann umgehend. Schon bezahlte Rechnungen werden zurückvergütet auf ein von Ihnen spezifiziertes Konto.

Die Ware muss unbeschädigt sein und in der Originalverpackung. Vom Rückgaberecht ausgenommen sind verderbliche Waren mit kurzer Haltbarkeit, die im Rahmen von Spezialangeboten erworben wurden.

Garantie
Die von uns angebotenen Waren sind Naturprodukte und können sich von Charge zu Charge geringfügig in Duft, Textur oder Zusammensetzung unterscheiden. Bei Verkauf an Endkunden oder Wiederverkäufer garantieren wir eine Haltbarkeit gemäss individuelle Ablaufdaten auf die Produkte. Bei Spezialangeboten an Endkunden oder Wiederverkäufer garantieren wir eine Haltbarkeit ab Lieferung von min. 2 Monaten bis zum Ablaufdatum, wenn nichts anderes angegeben ist. Die Haltbarkeit kann nur garantiert werden, wenn die Produkte sachgemäss gelagert werden.

Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an den Liefergegenständen bis zur Lieferung vor, wobei alle aufgrund angenommener Aufträge erfolgten Lieferungen als ein zusammenhängendes Liefergeschäft gelten. Pfändungen oder sonstige Beeinträchtigungen unseres Eigentums durch Dritte sind uns sofort anzuzeigen.
Im Falle der Weiterveräußerung hat unser Auftraggeber mit seinem Käufer den gleichen Eigentumsvorbehalt zu vereinbaren. Die hierzu entstehenden Forderungen gelten als an uns abgetreten. Die Abnehmer sind auf unser Verlangen darüber unverzüglich zu verständigen.

Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir zur Rücknahme nach Mahnung berechtigt und der Besteller zur Herausgabe verpflichtet.
Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes sowie die Pfändung der Liefergegenstände durch uns gelten nicht als Rücktritt vom Vertrag, sofern nicht die Bestimmungen des Verbraucherkreditgesetzes Anwendung finden oder dies ausdrücklich durch uns schriftlich erklärt wird. Bei Verwendung gegenüber Kaufleuten, einer juristischen Person öffentlichen Rechts oder einem öffentlich-rechtlichen Sondervermögen gilt darüber hinaus folgendes:

Der Besteller ist berechtigt, die Liefergegenstände im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen; er tritt uns jedoch bereits alle Forderungen in Höhe des zwischen uns und dem Besteller vereinbarten Kaufpreises (einschließlich Mehrwertsteuer) ab, die dem Besteller aus der Weiterveräußerung erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Liefergegenstände ohne oder nach Bearbeitung weiterverkauft werden. Zur Einziehung dieser Forderungen ist der Besteller nach deren Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt; jedoch verpflichten wir uns, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt und nicht im Zahlungsverzug ist. Ist dies jedoch der Fall können wir verlangen, dass der Besteller die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.

Die Verarbeitung oder Umbildung der Waren durch den Besteller wird stets für uns vorgenommen. Werden die Liefergegenstände mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Liefergegenstände zu den anderen verarbeiteten Gegenstände zur Zeit der Verarbeitung.

Werden die Liefergegenstände mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Liefergegenstände zu den anderen vermischten Gegenständen. Der Besteller verwahrt das Miteigentum für uns.

Der Besteller darf die Liefergegenstände weder verpfändet, noch zur Sicherung übereignen. Bei Pfändungen sowie Beschlagnahme oder sonstige Verfügungen durch Dritte, hat der Besteller uns unverzüglich davon zu benachrichtigen und uns alle Auskünfte und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die zur Wahrung unserer Rechte erforderlich sind. Vollstreckungsbeamte bzw. ein Dritter ist auf unser Eigentum hinzuweisen. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten insoweit auf Verlangen des Bestellers freizugeben, als der Wert ihr zu sichernden Forderungen, soweit diese noch nicht beglichen sind, um mehr als 20% übersteigt.

Gerichtsstand
Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

Ausschließlicher Gerichtsstand für beide Vertragsparteien ist das für den Sitz unserer Gesellschaft örtlich zuständige Gericht. Der Käufer kann in allen Fällen auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagt werden.

EMPFEHLERPROGRAMM

Gerichtsstand
Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.